OÖLSV
Neuigkeiten
Vorstand
Rundschreiben
Kontakt

Leistungszentrum
Saisonplanung
Athletinnen
Athleten

Schwimmen
Rekorde
Nachwuchs
Fotoalbum
Schwimmerpass
Auslandsstartantrag
FINA-Punkterechner

Synchronschwimmen
Seite Synchronschwimmen 1. LSK heindl
Fotos

Wasserball

Masters

Links


Willkommen auf der Homepage des OÖLSV




JULI 2017


Nachwuchsmeisterschaften Kapfenberg


Durchwegs gut präsentiert sich der OÖ Schwimmnachwuchs bei den nationalen Titelkämpfen in der Steiermark. Erfolgreichster OÖ Verein war der 1. LSK heindl mit 5 x Gold, 6 x Silber, 2 x Bronze vor dem Askö Schwimmklub Steyr 3/3/3 und dem ASV Linz 1/3/1.

Erfolgreichtse Teilnehmerin Chiara Fürst/LSK mit 3 x Gold und 1 x Silber.

Die wertvollsten Leistungen kommen von:
Lukas Edl/WTV, Jg. 2006 - 100 Schmett 1:12,14 = 16 Rudolphpunkte
Martin Espernberger/ASL, Jg. 2003 - 200 Brust 2:34,63 = 14 Rudolphpunkte
Jonas Stroblmair/LSK, Jg. 2002 - 100 Brust 1:09,05 = 14 Rudolphpunkte
Chiara Fürst/LSK, Jg. 2003 - 100 Brust 1:17,21 = 13 Rudolphpunkte
Anna Glen/LSK, Jg. 2004 - 200 Lagen 2:32,75 = 13 Rudolphpunkte


Die Titel "Aufsteiger des Jahres" gehören:

Lukas Edl/WTV, Jg. 2006 100 Schmett = + 8,75 %
Martin Espernberger/ASL, Jg. 2003 200 Schmett = + 7,38 %
Lukas Lichtenwagner/WTV, Jg. 2003 200 Lagen = + 7,29 %

Bei den Mädchen unangefochten an:

Liv Greta Stollnberger/ASL, Jg. 2006 100 Brust = + 6,64 %

Die weiteren OÖ Titlegewinner:
Julian Mittermayr/SCS 400 Lagen & 200 Rücken
Anna Glen/LSK 400 Lagen
Jonas Stroblmair/LSK 100 Brust
Marvin Miglbauer/SCS 100 Schmett
Martin Espernberger/ASL 200 Schmett
Lukas Edl/WTV 100 Schmett


Open-Water WM Ungarn


15.07. Open Water Herrren 5 km - David Brandl belegt in 55:42,20 mit 1:10,80 Rückstand auf den Sieger aus Frankreich den 38. Platz bei seinem ersten WM-Rennen.

18.07. Die perfekte Bühne hatte David Brandl über die 10 km Distanz, lag er doch bis zur Halbzeit in Führung. Schlussendlich wurde es der 32. Rang mit einer Gesamtzeit von 1:54:24,30.

Staatsmeisterschaften Enns


TAG 3/15.07. Die Frage des Tages könnte lauten "Was war zuerst da, die Sonne oder der Rekord?", egal, heute ist es passiert und das bereits in den Vorläufen. Zuerst startet Bernhard Reitshammer mit dem Vorsatz es zu versuchen und sichert sich in 0:49,86 das Privileg als erster Österreicher unter 50 Sekunden schwimmen! Doch nicht genug im direkten Vorlaufduell zwischen Robin Grünberger und Alexander Trampitsch, zündet der Steyrer eine Rakete und drückt den Österreichischen Rekord auf 0:49,79!!!

Den letzten Finalabschnitt eröffnen die Sprint-Finali über Rücken und Brust. Bei den Damen holt Cornelia Pammer in 0:30,86 Bronze. Bei den Herren gibt es, wie bereits über 100 m, ein OÖ Triple: Bernhard Reitshammer vor Alexander Trampitsch und Philipp Jaksche.

Über 50 Brust der Herren sichert sich Johannes Dietrich sein persönliches Triple in 0:29,10. Im Damen-Finale muss sich Lena trotz tollem Starts mit perfekter Unterwasserphase in 0:32,70 der Steirerin Christina Nothdurfter 0:32,54 geschlagen geben. Das B-Finale kann die zukünftige LZ-Schwimmerin Chiara Fürst/LSK in 0:35,00 für sich entscheiden.

Alles fiebert nun dem 100 Freistil-Finale entgegen! Bei den Damen belegt Caroline Hechenbichler in 0:58,02 Bronze. Wie schwer die Spannung zu halten ist, zeigt sich im Herren-Finale, alle 3 Titelanwärter beginnen ggü. den Vorläufen recht verhalten. Letztendlich holt Alexander Trampitsch seinen ersten Titel bei diesen Meisterschaften in 0:50,36 vor Bernhard Reitshammer 0:50,41 und Robin Grünberger 0:50,64.

Einen Dreikampf gibt es auch über 200 m Lagen. Am Ende setzt sich die Jüngste durch, wie bereits im Vorjahr gewinnt Cornelia Pammer in der neuen OÖ Juniorenrekordzeit von 2:18,28, vor Claudia Hufnagl und Lena Kreundl. Drei ist eine gute Zahl denkt sich wohl Sebastian Steffan und holt über die 200 m Lagen nach hartem Kampf in 2:03,39 seinen 3. Titel. Pech für Junioren-Meister Alexander Jaksche er muss sich in 2:08,29 mit Blech benügen.

Unbelohnt bleibt auch die tolle Bestzeit von 17:54,01 durch Johanna Enkner über 1500 Freistil - leider auch hier nur Blech. Anders Sebastian Steffan, vier ist auch nicht schlecht, so werden auch noch die 800 Freistil in 8:39,47 der Staatsmeistersammlung einverleibt.

Alle Tage treten die Steyrer-Boys in Aktion und heute reicht es für's oberste Podest. Staatsmeister über 4 x 100 m Lagen in der neuen OÖ Rekordzeit 3:49,52.

Fazit: Trotz des Fehlens von Lisa Zaiser und David Brandl eine zufriedene Bilanz für den OÖLSV und das Ganze überstrahlt vom Doppelrekord über die 100 Freistil.

Ein herzlich Dank dem Askö SC Steyr und den vielen Helfern!!!!

Juniorenentscheidungen:
Gold: Caroline Hechenbichler/100F; Alexander Jaksche/200L; Alexander Trampitsch/50R & 100F;
Silber: Cornelia Pammer/50R & 200L; Paul Hufschmidt/50R;
Bronze: Paul Hufschmidt/100F


TAG 3/15.07.
It's raining cats & dogs, würde der Engländer sagen. Bei äußerst unangenehmen Bedingungen ging es in den 3. Wettkampftag.

Die Entscheidungen im Einzelnen:

Lena Kreundl verlängert ihr Silber-Abo mit einem 2. Platz über die 50 Schmett in 0:28,09; auf dem 3. Platz Caroline Hechenbichler, knapp gefolgt von Australien-Heimkehrerin Franziska Ruttenstock.

Über 200 Freistil gibt es den ersten Damentitel zu feiern - Cornelia Pammer besiegt in 2:03,67 Julia Kukla. Bei den Herren darf sich Sebastian Steffan in 1:51,56 über seinen 2. Staatsmeistertitel freuen.

Johannes Dietrich gelingt in 2:15, 23 das Double über die 200 m Brust.

Unangefochten der Sieg von Bernhard Reitshammer über die 100 m Rücken 0:56,16 vor Alexander Trampitsch in 0:58,84 - im Vorlauf schwamm er in 0:58,30 neuen OÖ Juniorenrekord - Philipp Jaksche in 0:59,67 auf Platz 3 macht den OÖ Erfolg komplett.

Silber gibt es jeweils über die 200 Schmetterling bei Damen und Herren, während bei den Damen für Caro Hechenbichler in 2:21,61 der Abstand zu Siegerin Claudia Hufnagl 2:12,86 mehr als deutlich war, matcht sich Paul Espernberger mit Xaver Gschwentner 2:00,94 und belegt schlussendlich in 2:01,87 Platz Zwei.

Für das tägliche Rufzeichen sorgen wieder die Steyr-Boys in der 4 x 100 Freistilstaffel, mit neuem OÖ Rekord von 3:32,11 holt die Mannschaft bestehend aus Sebastian Steffan, Johannes Dietrich, Alexander Trampitsch und Marvin Miglbauer Bronze!

Juniorenentscheidungen:
Gold: Caroline Hechenbichler/50S & 200S; Cornelia Pammer/200F; Alexander Trampitsch/100R;
Silber: Paul Espernberger/200S; Alexander Jaksche/100R;
Bronze: Johanna Enkner/100R; Patrik Lenzeder/200F; Franziska Ruttenstock/50S; 

TAG 2/14.07.
Up and Down am 2. Tag. Für den ersten Österreichischen Rekord sorgt die Mixed-Staffel des ASV Linz über 4 x 100 m Freistil - das Team mit Reitshammer, Espernberger, Hechenbichler, Kreundl holt Titel und Rekord in der Zeit von 3:40,08. Während unsere Mädels noch ohne Titel sind, gibt es bei den Herren zumindest zwei weitere Einzeltitel durch Johannes Dietrich/SCS über 100 m Brust und Bernhard Reitshammer/ASL über 200 Rücken.

Zur Chronologie:

Über 50 Freistil holt Lena Kreundl bei den Damen in 0:26,85 Silber - bei den Herren gab es den erwarten Dreikampf Tirol gegen OÖ der letztendlich zu Gunsten Tirol endet. Bernhard Reitshammer muss sich in 0:23,13 mit Silber begnügen, Alexander Trampitsch kann seinen im Vorlauf aufgestellten Juniorenrekord von 0:23,25 nicht toppen und belegt in 23,49 nur den 4. Platz.

Über 200 Rücken der Titel unangefochten an Bernhard Reitshammer; Bronze an Paul Espernberger.

100 Brust der Damen bringen die 2.Silbermedaille für Lena Kreundl und den Titel für Johannes Dietrich in 1:02,27.

Über 400 Freistil holt der wieder erstarkte Patrik Lenzeder/SVV in 4:11,82 Bronze.

Caroline Hechenbichler zeigt sich über die 100 Schmett ggü. der Junioren-EM verbessert und wird in 1:02,75 mit Bronze belohnt - bei den Herren belegt Paul Espernberger mit neuer pers. Bestzeit von 0:55,11 ebenfalls den 3. Platz.

Den positiven Schlusspunkt setzen die Hausherrn des Askö SC Steyr (Steffan, Trampitsch, Dietrich, Preisinger) mit Silber über die 4 x 200 Freistil-Staffel in der neuen OÖ Rekordzeit von 7:48,63!

Juniorenbewerbe:
Juniorentitel holen: Johanna Enkner/200R; Caroline Hechenbichler/100S; Paul Espernberger/100S;
Silber: Cornelia Pammer/50F; Alexander Trampitsch/50F; Patrik Lenzeder/200R
Bronze: Alexander Jaksche/100B & 100S; Patrik Lenzeder/400F

TAG1/13.07. Den besten Auftakt erwischte Sebastian STEFFAN/SCS, während er sich über die 400 Lagen in 4:38,96 mit Silber zufrieden geben musste, gewann er erstmals in seiner Karriere den Staatsmeistertitel über die 1.500 m Freistil und dies mit pers. Bestzeit von 16:12,81!

Das war es dann auch schon mit den Medaillen in der Allgemeinen Klasse am Eröffungstag - Pech für die Mixed-Staffel des ASV Linz die in aussichtsreicher Position liegend, nach Frühstart des 3. Schwimmers diqualifziert wurde.

Juniorenmedaillen gab es durch:
Cornelia Pammer 400L/2.; Alexander Jaksche/400L/2.;


Oberösterreichischer Landesschwimmverband